Kanusport Ruhrort

Der ursprünglich am 20.07.1920 gegründete "Kanusport Ruhrort" wurde am 17.01.1924 zum "Kanu-Segel-Club Duisburg-Ruhrort e. V." Am 01.01.1929 erfolgte die Fusion mit dem "Ruhrorter Kanu-Verein", der bis dahin im Laarer "Luftball" beheimatet war.  

Bootshausbau

1932: Arbeiten zur Errichtung des Bootshauses an der alten Hebeanlage im Eisenbahnbassin.

Unser Clubhaus

Nach dem II. Weltkrieg musste das Clubheim, das stark beschädigt war, notdürftig repariert werden. Anfang der 80er Jahre fand dann ein umfangreicher Umbau statt. Heute ist das Haus mit mehr als nur dem ausgestattet, was die Zivilisation hergibt und heutige Ansprüche verlangen

Der Hebeturm...

In den 60er Jahren sollte der 1853 fertiggestellte 30m hohe (Eisenbahnwaggon-) Hebeturm zum neuen Clubhaus unseres Vereins werden,  was die Stadtverwaltung jedoch ablehnte. Jener 1971 trotz zahlreicher Proteste abgerisse Turm, der im Zusammenspiel mit dem Homberger Pendant auf der anderen Rheinseite ab 1853 - trotz damals fehlender Brücke - eine Zugverbindung mit einer Fähre über den Rhein ermöglichte.

...leider abgerissen

Der Abriss geschah, noch bevor der Denkmalschutz seine Hand anlegen konnte. Aber sein Homberger Pendant auf der anderen Rheinseite steht Dank jenes Schutzes noch heute und dient als Jugendherberge und als Wahrzeichen des auf der anderen Rheinseite liegenden Stadtteils Duisburg-Homberg. 

Unser Name

Der "Ruhrorter Kanu-Verein" wurde 1969 in "Ruhrorter Yacht-Club Duisburg-Ruhrort e. V." umbenannt.

Der Nordsteg

Im Jahre 1971 wurde der erste Schwimmsteg - der Nordsteg - unterhalb des Clubhauses eingeweiht und 1973 der neue Schrägsteg angelegt.

Der Südsteg

1981 weihte man den zweiten Schwimmsteg - den Südsteg - auf der gegenüberliegenden Seite des Eisenbahnbassins ein.

Erneuerung des Südstegs

 2014 wurde der Südsteg komplett erneuert. Im Hintergrund links ist noch ein Teilstück des alten Stegs zu erkennen.